Wetterkapriolen am Schliersee

Wetterkapriolen
mein A-Cat kentert an Land – trotz Erdanker

Jetzt hat auch der Schliersee im Sommer schon echte Sturmböen. Eine davon hat letzten Donnerstag meinen A-Cat samt Erdanker auf dem Clubgelände des Schlierseer Segelclubs einfach umgeworfen.
Ich war entsetzt, wie ich letzten Freitag meinen A-Cat auf der Wiese liegend vorfand. Der Slipwagen war verkehrt herum auf dem A-Cat, sämtliche Leinen irgendwo. Zuerst habe ich an einen Jugendscherz gedacht, doch dann hat mir mein Clubfreund Heinz Maurer mitgeteilt, dass mein  A-Cat vom Sturm umgeworfen wurde.

Es könnte sein, dass nun der Alu Mast vom A-Cat gestaucht oder verbogen ist.
Gerade jetzt, wo ich ein perfektes Segel von Glenn Ashby gekauft habe.
Bob Baier, der führende deutsche A-Cat und Tornado Segler aus Füssen hat mir dieses A...

Mehr lesen

Unverhofft Tornado Segeln

Unverhofft passiert schon mal
Tornado Segeln mit einem Spitzensegler am Chiemsee

Am 24.Juni war ich bei einem Segelevent als Segellehrer am Chiemsee unterwegs. Es war ein toller Tag mit viel Sonne und noch bis in den späten Nachmittag Wind mit 2-4 Beaufort.
Wir sind von der Fraueninsel nach Bernau eine kleine Wettfahrt gesegelt – mit drei Dyas, Zugvögel und ich mit einer Crew aus Nichtseglern mit der 806 (kleine Yacht). Also die Zugvögel waren kurz nach der Fraueninsel hinter der 806. Die Dyas waren schnell unterwegs und wir sind etwa zwei Minuten nach der letzten Dyas über die Ziellinie. Die Sieger wurden nach Yardstick ermittelt (also die kleinen Boote erhalten eine Zeitgutschrift und die größeren – je nach möglicher Geschwindigkeit einen Zeitaufschlag  zu gesegelten Zeit)...

Mehr lesen

Der Schlierseer Segelclub ist beim Schlierseer Seefest 2017 mit dabei

Das Schlierseer Seefest 2017
Ein Fest der Superlative?

Aus dem „Tag des Gastes“ wir ein dreitägiges Seefest
In meiner Kindheit hieß das Fest noch „Tag des Gastes“. Dieser besondere Tag war am ersten Wochenende im August und am Sonntag wurde das „Blaue Band“ ausgetragen, die Segelregatta vom Schliersee. Damals wurde wegen der Kurgäste beschlossen, dass am Kurzentrum der Start zu dieser Regatta erfolgen muss. Das ist bis heute so geblieben und durch die häufigen Nord-West Windverhältnisse wird so beim Blauen Band vom Schliersee quasi vor dem Wind gestartet. Allerdings wird aus Rücksicht auf die Schwimmer im Schliersee nicht mehr im August die Regatta ausgetragen, sondern Ende Mai / Anfang Juni, um eben keine Schwimmer zu gefährden.

2017 hat auch der Segelclub Schliersee er...

Mehr lesen

Das Blaue Band vom Schliersee 2017

Der Wetterbericht hatte fast Recht: 3-4 Beaufort mit Böen bis 6 Beaufort waren angesagt – aus West.
Tatsächlich wurden es 3 Beaufort und die Windrichtung wechselte von West auf Nord, Süd und Ost.
Zudem regnete es teils heftig. Doch beim Segel setzen erlebte ich einen kleinen Schock. Der von mir gebastelte Haken war weg – weder in meiner Kiste noch in meiner Tasche zu finden. Ich habe natürlich einen Ersatzhaken – aber der ist lang nicht so stabil.
Beim Zurückgehen – nach der Wettfahrtbesprechung habe ich dann bei der Abdeckung der Kiste etwas blinken sehen – der Haken – Glück gehabt.

Aufbruch zum Segeln mit Segellatte 1 Foto: Franz Riedl

Nach einer kurzen Startverschiebung wurde am Kurpark (mit achterlichem Wind) gestartet – Richtung Fischhausen im Süden...

Mehr lesen

Die Clubmeisterschaft beim Segelclub Schliersee 2017

Clubmeisterschaft 2017 Foto: Adina Rossteuscher

Diese Veranstaltung ist für mich eigentlich unsinnig. Es wird nach Yadstick gewertet. Mit meinem A-Cat (Yardstick 76) wird also ein erheblicher Zeitaufschlag auf meine gesegelte Zeit hinzugerechnet. Bei wenig Wind kann ich aber gar nicht so schnell segeln. Und es war wenig Wind. So 0,5-1 Beaufort – drehend aus allen Richtungen und wenigstens Sonne.
Ich bin bei der ersten Wettfahrt einigermaßen gestartet und gleich Richtung 1. Boje gefahren. Nur schlief dort der Ostwind ein. Die andere Boot fuhren mit West- und Nordwind einfach an mir vorbei.
Mein Cousin Flori mit seiner Frau Adina kam im Elektroboot vorbei und meinte nur trocken: „Jetzt musst aber richtig Gas geben…“...

Mehr lesen

Noch ein Tag bis zur Clubmeisterschaft und die Physik

Am Freitagabend bin ich dann zum finalen Polieren an den Schliersee gefahren. Endlich war die Politur da und die sollte ja noch mind. 2 Stunden trocknen.
Prof. Püschl hat in seinem Buch: „Die Physik des Segelns“ gemeint, dass sehr glatte Flächen am schnellsten laufen. Das FES (ehem. Forschungsinstitut der DDR in Sachen Sportgeräteentwicklung) in Berlin hat mir auch bestätigt, dass bei Schleppversuchen sich glatte Oberflächen als optimal herausgestellt haben.
Herr Robert Egner von der Werft Aicher & Egner hat mir erzählt, dass früher die Amerikaner bei Weltmeisterschaften Weichmacher benutzt haben und eben diese Effekte zu erzielen. Das wurde dann verboten.
Und bei der Schiffbau-Versuchsanstalt Potsdam GmbH habe ich eine ähnliche Publikation gefunden.

Es gibt heute noch andere ...

Mehr lesen

Noch drei Tage bis zur Clubmeisterschaft

A-Cat 431 und der Schliersee bei Leichtwind Foto: Adina Rossteuscher

Mit Ersatzlatte bin ich dann zum Schliersee – nach der Arbeit. Bei der dritten Segellatte war auch die erste zu finden. Da habe ich richtig Glück gehabt. Also Segelsetzen und raus auf den Schliersee.
Also die erste Fahrt war zwar kurz aber ganz ok. Kleinigkeiten wie das Cunningham, die Mastrotation und die Großschot sind noch nicht ganz perfekt.

Mehr lesen

Noch sieben Tage bis zur Clubmeisterschaft

Auf- und Abtackeln einer Jolle am Chiemsee Foto: Petra Rossteuscher

Noch 7 Tage bis zur Clubmeisterschaft.
Das Wetter ist herrlich, Sonne und Ostwind und ich durfte Segelunterricht geben am Chiemsee. Das komplette Wochenende. Jetzt wird langsam die Zeit knapp.

Mehr lesen

Das Herrichten des A-Cats

Leider kann man verschieden Dinge oft nicht selber machen. Dazu gehören die Erneuerung des stehenden Gutes, also:
> Vorstag, Wanten und Trapez
> eine sich beidseitig verjüngende Großschot.
Also muss der A-Cat in eine Werft. Ich habe mir die Wachenseewerft in der Jachenau ausgesucht. Einmal ist r der Andreas Fahrner sympathisch und dann eine Werft zu finden – mitten in den Bergen – das hat was.
In der Walchenseewerft habe ich dann diese Seilarbeiten erledigen lassen und wir haben eine sich beidseitig verjüngende Großschot bestellt. Allein mit so einer Großschot zu Segeln – da fühlt man sich schon viel professioneller.

Mitte April war alles fertig und der A-Cat stand im Schlierseer Segelclub bereit für die restlichen Arbeiten am Rumpf...

Mehr lesen

Bootsverleiher – ein Traumberuf findet Gerhard Polt vom Schliersee

Heute hat Gerhard Polt vom Schliersee Geburtstag.
Ein sehr schönes Interview ist in der AZ (75. Geburtstag von Gerhard Polt) veröffentlicht worden.
Unsere Familie ist ja in den Sommerferien oft am Schliersee gewesen – natürlich am Bootsverleih. Der Inhaber Sepp Mayr ist auch Millionär geworden – mit seinem Bootsverleih.
Heute wird der Bootsverleih von seiner Tochter betrieben – die Schlierseeschifffahrt.

Es wäre sicher noch lustiger gewesen, dort auch mit dem Gerhard Polt zusammen zu arbeiten.

Ich bin mir sicher, dass ich diesen Sommer mit meinem A-Cat den Herrn Polt schwimmend mitten im Schliersee treffe.

Fast hat es geklappt. Wir haben uns am Montag nach dem Seefest auf dem Club Gelände getroffen. Es war ein sehr amüsamtes Gespräch.

Schliersee Atem des Frühlings Foto: Adina Rosst...

Mehr lesen