Alphornbläser am Chiemsee

Auf Herrenchiemsee werden in den Sommermonaten  klassische Konzerte auf Schloß Herrenchiemsee zelebriert.
In den Pausen spielen dort ab und zu Alphornbläser.
Wir haben an einem Sommerabend im August 2017 so einem Bläser beim Üben zuhören dürfen.
Hier das Video.

Mehr lesen

Wind und Wetter am Schliersee und Tegernsee

Die Windverhältnisse am Schliersee und Tegernsee
Schliersee ist ein Luftkurort. Das liegt auch an dem sogenannten Berg- und Talwind. Leider ist der Schliersee umrandet von Bergen und nur aus dem Nordwesten für den Wind relativ frei zugänglich. Daher schlängelt sich der Wind meist aus westlicher Richtung, dreht dann nach der Kirche St. Sixtus Richtung Süd und dreht wieder nach der Insel Wörth – dann Richtung Osten nach Neuhaus und weiter ins Aurachtal nach Bayrischzell. Nachts weht  oft ein schwacher Südwind. Obwohl der Wind relativ schwach weht, ist die Luft in Schliersee sauber und erfrischend.

Fürs sportliche Segeln ist das eigentlich ein bisschen langweilig. In Oberbayrn gibt es eigentlich nur zwei Seen mit einer ausgeprägten Thermik: den Walchensee und den Tegernsee.
Am Walche...

Mehr lesen

Saisonstart am Chiemsee für Unterricht im Motorbootfahren

Heute ging es also für mich als Ausbilder in die Saison 2018 los. Die Quicksilver – unser Ausbildungsboot (mit Heizung) der Wassersportschule Rosenheim liegt noch einsam am Bootssteg in Bernau am Chiemsee.
Die Atmosphäre ist jetzt ganz besonders, da sonst keine Schiffe im Wasser sind und ich das Gefühl habe, der Chiemsee „gehört“ mir ganz allein.

Der Bootssteg der Segelschule Bernau ist auch noch leer. Dort geht es im Mai wieder mit dem Segeln los. Ich freue mich schon.


Foto: Andreas Rossteuscher
#Quicksilver #Wassersportschule Rosenheim #Saisonstart Motorbootfahren am Chiemsee 2018 # Praxisunterricht für Sportbootführerscheine

Nur ein Kite Surfer hat uns Gesellschaft geleistet, bei 1-2 °C Wassertemperatur, 4-5 Beaufort und gleichmäßigen Wind aus Nordost bis Ost


Foto: Andreas Ro...

Mehr lesen

Die Eishockey Saison geht zu Ende

Jetzt ist für mich die Eishockeysaison zu Ende.
Mit diesem Sport geht der Winter einfach schnell vorbei.
Heuer hatte ich Glück:
ich konnte die ICE AGERS Mannschaft aus Vagen trainieren. Wir haben meist im Tegernseer Stadion gespielt.
Leider öffnet dieses Stadion erst Mitte November und macht bereits Mitte Februar wieder zu. Das ist sehr schade.
Anfang März hat dann der Simssee getragen. Es war Spiegeleis und ich konnte mit einer Familie ganz lustiges Eishockey spielen.


Bild: Simssee im Winter 2017 / 2018 mit Spiegeleis in Baierbach
Foto: Andreas Roßteuscher

 
Bild: Johannes Roßteuscher, März 2018
Eine Woche später am Tegernsee. Der Tegernsee friert nur selten zu. Noch herrscht idyllische Ruhe. Hier der Blick von Gmund Richtung Rottach.
Bald , schon ganz bald geht es hier, am Schli...

Mehr lesen

Die Saisonvorbereitung für 2018 läuft

Andreas Rossteuscher Foto: Petra Rossteuscher

Zunächst einmal hier mein aktueller Fitnessstatus:

Gewicht:                 92-93 kg (besser als 2017, damals um die 95 Kg)
Beweglichkeit:       C                  (A = sehr gut, E = ganz schlecht); 2017: auch C
Kondition:              C                 2017 eher D
Blutdruckwerte:      90-110 / 70-80
Blutwerte:               i. O.

Zur Verbesserung meiner Fitness übe ich folgende Sportarten im Winter aus:
> Eishockey in Tegernsee (Saisonende Ende März 2018 in Bad Aibling)
> Rudergerät:                     sporadisch
> Radfahren:                      sehr sporadisch
> Vibrationsplatte:              regelmäßig
> Joggen:                            noch nicht

Also sonst hat das Jahr eher mäßig begonnen...

Mehr lesen

Weihnachten und das Fest der Wintersonnenwende

Grüße zum Fest der Wintersonnenwende

Weihnachten das Fest der Familie und Christi Geburt?
Naja, gerade in Deutschland haben wir die letzten Jahrhunderte zum 21. Dezember eher die Sonnenwende im Winter gefeiert. Dieses keltische Fest ist so stark in unsere Kultur eingebunden, das es das wichtige Fest im Jahresverlauf war. Durch eine geniale Marketingstrategie wurde dieser Termin dann mit Christi Geburt zusammengelegt. Und heute feiern wir eher Lichterglanz und den Geschenke Tausch.

In diese Weihnachtszeit hat sich noch etwas Seltsames eingeschlichen: wir sind so heiß auf die Geschenke, dass es schon am 24. Dezember zum Auspacken geht. Und doch bringen eigentlich erst am 6. Januar die heiligen drei Könige die richtigen Geschenke.

Wie nun die kalte Jahreszeit überstehen?

Obwohl ich ein W...

Mehr lesen

Das Feuer – archaisch und geheimnisvoll

Feuer archaisch, wärmend und lebensspendend
Das Feuer ist wohl eines der bedeutenden Errungenschaften der Menschheit. Mit der Wärme konnte auch in nördlichen Gefilden überlebt werden. Das Feuer machte das Braten von Fleisch möglich und dieses leichter verwertbare Eiweiß hat so zur Zunahme der Gehirnmasse geführt.
Wir Menschen haben uns so gut mit dem Feuer arrangiert- trotz vieler Brände. Beim Licht von Feuer kann jeder Mensch schlafen. So archaisch ist der Mensch mit diesem Element verbunden.
Kürzlich habe wir in einem Kerzenfresser alte Kerzen verbrannt.

Die Doppelflamme vom Kerzenfresser Foto: Petra Rossteuscher

Es hat sich ein wunderschönes Flammenbild ergeben.

Der Feuerkorb

Der Feuerkorb Foto Andreas Rossteuscher

Und dann habe ich heute einen für mich passenden Feuerkorb e...

Mehr lesen

Rettung aus Seenot

Abschleppen mit dem Segelboot?
Kann man mit einem Segelboot ein anderes in Seenot befindliche Boot abschleppen?

Anfang Juli 2017 war ich mit meinen Segelschüler Jochen am Chiemsee unterwegs. Wir haben bei einer Dyas die Segel gehisst und sind bei gutem Wind (4-5 Beaufort) raus auf den Chiemsee. Außerhalb des Hafens von Bernau haben wir auch die Fock ausgerollt und sind mit guter Schräglage Richtung Herreninsel gesegelt. Der Wind war böig aus West bis Nordwest. Die Dyas lief hervorragend geradeaus. Wir sind auf Halbwindkurs mehrmals hin und her gesegelt. Dann meinte Jochen, der am Steuer war, wir sollten doch die Fock wieder einrollen.
Der erste Versuch war nicht ganz erfolgreich, da sich eine kleine Tasche oben im Segel gebildet hat...

Mehr lesen

Der Winter 2017 2018 hoffentlich mit Eissegeln

Winter- und Segeln? Ja Eissegeln!!
Wird dieser Winter kalt genug, dass auf den bayerischen das Eissegeln möglich wird?
Auf jeden Fall gibt es beim DSV eine sehr tolle Broschüre zum Thema.
Weitere tolle Eindrücke finden sich in den folgenden drei Links:
Eissegeln in Österreich
Und hier noch Trimmtipps

Ein Beitrag vom Bayerisches Fernsehen Eissegeln aus dem Jahre 2017
Und ein Beitrag auf Youtube von der EM 2014

Da mich Eissegeln schon immer fasziniert, habe ich natürlich jede Möglichkeit genutzt um schöne Fotos zu machen:

Hier noch ein Bild vom Winter 2006 vom Chiemsee:

Eissegler DN 517 vom Chiemsee # Eissegler im Winter 2006 # Icesailing at the lake Chiemsee # Foto Andreas Rossteuscher

Und hier noch Bilder vom Winter 2016 / 2017

Foto: Andreas Rossteuscher, Eissegler am Chiemsee

Mehr lesen

Tassen für Segler

Die Tasse für Cat Segler

Hier die zweite Tasse aus der Keramikwerkstatt Rossteuscher.

Tasse für Segler, A-Cat Tasse, Cappuccinotasse,
Sailing Cup Foto: Petra Rossteuscher

Selbstverständlich können auch anderen Tassenformen und Größen bemalt werden. Auch bei den Motiven kann das gewünschte Klassenzeichen aufgemalt werden. A-Cat, Tornado, Hobie Cat, Nacra, Top-Cat….
Selbstverständlich können auch ganz andere Klassenzeichen bestellt werden: D für Drachen, FD für Flying Dutschman, DN für Eissegler oder H für H-Boot.

Was ist nun so besonders an solchen Tassen?
Schon der erste Schluck schmeckt famos, weil eben auch die Erinnerung an tolle Segelerlebnisse mit getrunken werden...

Mehr lesen