Segelevent am Chiemsee

Segeln ist ja historisch gesehen die Faszination schlecht hin. Einfach so mit dem Wind über die Seen und über das Meer schippern.
Das hat die Menschen schon immer begeistert.
So einen Event können Sie für Ihre Betriebsfeier, den Betriebsausflug oder auch für einen Geburtstag bei uns jederzeit buchen.

Segelevent auf dem Chiemsee Foto: Andreas Rossteuscher

Was passiert auf so einem Segelevent?

Segeln ist immer eine schöne Erfahrung, da das Wasser allein schon so beruhigend wirkt. Der Chiemsee hat offiziell fast Trinkwasserqualität und die Luft ist sauber, die Alpen ganz nah und man kann in dieses spezielle
bayrische Lebensgefühl regelrecht eintauchen.

Das Team – Segeln für Teambilding
Je größer nun das Schiff ist, umso wichtiger wird das Team. Es müssen alle mit anpacken, auch wenn es heute einen Motor gibt und nur noch selten gerudert wird.

An Bord gibt es eine natürliche Hierachie und der Skipper (= Chef) allein gibt die Befehle. Wer sich nun gegen den „Chef“ auflehnt und Befehle nicht ausführt, der meutert.
Das war schon Früher so und meutern ist nicht immer lustig…

Skipper wird natürlich nur, wer sich auch auskennt – das ist manchmal eine Zwickmühle für den Chef …

Also braucht es als Skipper neben dem fachlichen Wissen auch immer den richtigen Ton und eben das Gespür fürs Team. Dieses Teamgefühl ist wohl selten so intensiv, wie beim Segeln. Denn wenn einer an Bord nicht mitzieht – z. B. an den Schoten – dann funktioniert das ganze Schiff nicht richtig. So ein Systemfehler kann dann stressig werden.

Genau so ein Erlebnis können Sie als Segelkurs bei der Segelschule Bernau buchen.

Was erleben Sie bei diesem Segelevent?

Sie Segeln mit dieser einzigartigen Leichtigkeit auf dem „Bayerischen Meer“. Beim Segeln geht es geruhsam zu und man spürt wieder die Zeit. Und trotz dieser Langsamkeit ist man konzentriert und fokussiert. Sie erleben beim Segeln eine unvergleichliche Konzentration aufs Wesentliche, die manchmal meditative Grundzüge hat.

Segelevent am Chiemsee als Betriebsausflug oder Geburstagsfeier Foto: Stephan Kurus

Ablauf:
Wir starten beim Segelhafen Bernau / Felden oder einem anderen Hafen. Es erfolgt eine kurze Einweisung zum Segeln und zur Sicherheit und dann heißt es „Leinen los“.
Link

I.d.R. sind 6-8 Personen + Skipper auf einer Yacht. Wir können auch
mehrere Segelschiffe organisieren und so insgesamt bis zu 50 Personen
auf mehreren Schiffen unterbringen. Unsere Skipper sind alle entsprechend ausgebildet und erfahren.

Der Start ist gegen 10:00h und dann kann bis 17:00h gesegelt werden.
Eine Mittagspause lässt sich z. B. auf der Fraueninsel arrangieren.

Da es an Bord keine Toilette gibt, wird erst kurz vor der Heimkehr
ein kleiner Umtrunk stattfinden.

Lassen Sie sich doch einfach mal den Wind durchs Gesicht wehen. Sie werden von den vielen Eindrücken überrascht sein.

Kleidung:
feste Schuhe Möglichst mit weißer Sohle oder Bootsschuhe), evtl. Badezeug und je nach Wetter warme oder auch regenfeste Kleidung.

Bedingungen für die Durchführung:
Wir orientieren uns an der Wettervorhersage von Wetter online.
Nur bei starkem Regen oder Wind mit mehr als 5 Bft. (Windstärken) bzw. bei Sturmvorwarnung werden wir den Event absagen.
Der Event wird dann zum nächst möglichen Termin nachgeholt.

Honorar:
Je Yacht (hochseetauglich) setzen wir einen erfahrenen Skipper ein. Die Yacht steht von 10:00h bis max. 17:00h zur Verfügung und es können
6-8 Personen mit segeln.

Hierfür wird ein Honorar von 120 € je Person fällig.
Die Mindestbelegung liegt bei 4 Personen.

Wenn das Alles passt, kann so ein Segeltag ein unvergessliches Erlebnis werden.

Fragen Sie einfach kurz an:

E-Mail: info@segelschule-bernau.de

Tel. 08061 91220

Haftung:
Der Segelevent der Segelschule Bernau wird von erfahrenen Skippern durchgeführt. Trotzdem bitten wir die Teilnehmer um entsprechend sorgsamen Umgang auf den Booten.

Den Weisungen der Skipper ist Folge zu leisten.

1.) Die Teilnahme am Segelevent erfolgt auf eigene Gefahr.
2.) Wir weisen darauf hin, dass ausreichende Schwimmkenntnisse zwingende Voraussetzung für diese Bootstour sind.

3.) Der Teilnehmer haftet für mitgebrachte Gegenstände (Getränke, Handys etc.)

4.) Für am Boot entstandene Schäden durch den Teilnehmer haftet der jeweilige Teilnehmer. Schäden am Boot müssen umgehend gemeldet werden!