Noch drei Tage bis zur Clubmeisterschaft

A-Cat 431 und der Schliersee bei Leichtwind Foto: Adina Rossteuscher

Mit Ersatzlatte bin ich dann zum Schliersee – nach der Arbeit. Bei der dritten Segellatte war auch die erste zu finden. Da habe ich richtig Glück gehabt. Also Segel setzen und raus auf den Schliersee.
Also die erste Fahrt war zwar kurz aber ganz ok. Kleinigkeiten wie das Cunningham, die Mastrotation und die Großschot sind noch nicht ganz perfekt.

Mehr lesen

Noch sieben Tage bis zur Clubmeisterschaft

Auf- und Abtackeln einer Jolle am Chiemsee Foto: Petra Rossteuscher

Noch 7 Tage bis zur Clubmeisterschaft.
Das Wetter ist herrlich, Sonne und Ostwind und ich durfte Segelunterricht geben am Chiemsee. Das komplette Wochenende. Jetzt wird langsam die Zeit knapp.

Mehr lesen

Das Herrichten des A-Cats

Leider kann man verschiedene Dinge oft nicht selber machen. Dazu gehören die Erneuerung des stehenden Gutes, also:
> Vorstag, Wanten und Trapez
> eine sich beidseitig verjüngende Großschot.
Also muss der A-Cat in eine Werft. Ich habe mir die Wachenseewerft in der Jachenau ausgesucht. Einmal ist r der Andreas Fahrner sympathisch und dann eine Werft zu finden – mitten in den Bergen – das hat was.
In der Walchenseewerft habe ich dann diese Arbeiten an stehendem und laufendem Gut erledigen lassen und wir haben eine sich beidseitig verjüngende Großschot bestellt. Allein mit so einer Großschot zu Segeln – da fühlt man sich schon viel professioneller. Im Rückblick hat sich diese Maßnahme als falsch erwiesen, da die Klemme beim Traveller bei viel Wind sich nun viel zu leicht löst.

Mit...

Mehr lesen

Wohin im Hochwinter?

IMG_3052

Schliersee im Hochwinter mit Brecherspitz und Schwarzeis Foto: Johannes Rossteuscher

Im Hochwinter ist das so eine Sache. Während bei Herbert Achternbusch in gleichnamigen Film Wohin? eine Reise in die Unbestimmtheit beginnt, ist es im bayerischen Hochwinter relativ einfach:
> auf die Piste zum Ski Alpin – was am Wochenende bekanntlich viele tun.
> zum Langlaufen – das ist mir ein wenig zu langweilig.
> zum Eishockey – auf einen spiegelglatten Schliersee – mit Schwarzeis – ein Genuß.

Wer einmal so ein Schwarzeis bei dieser Kulisse am Schliersee erlebt hat, den wird es immer wieder dorthin ziehen.
Am Samstag war ich zunächst beim typischen Wochenendeinkauf...

Mehr lesen

Dankeschön an meine Förderer und Sponsoren

Ein kleines Dankeschön für die Förderer und Sponsoren des Projekts: „Fit bleiben mit Segeln“

Ich bin ja für meine Leidenschaft des Segelns und des Kundtuns bekannt. Daher habe ich auch eine Schwäche: ich möchte natürlich Jedem übers Segels und mein Projekt erzählen. Allein schon das Zuhören zu meinen vielen Gedanken zum Segeln möchte ich mich hier nun bedanken. Soviel Entgegenkommen muss natürlich honoriert werden.
Gefühlt habe ich Tage mit jedem meiner Bekannten über das Trimmen, meinen A-Cat, den Schliersee, das Großsegel und übers Segeln allgemein gesprochen.

Das muss man erst einmal aushalten.

Als kleinen Ausgleich hierfür hat jeder Fördere eine Flasche Chiemseer Ingwerwasser bekommen...

Mehr lesen

Halloween im Josefstal am Schliersee

Halloween – ein Fest der Kelten?

Für die Kelten endet der Sommer am 31.Oktober. Dann beginnt der Winter. In der Nacht zwischen dieser Zeit ändern sich die Dimensionen und das Reich der Toten öffnet kurz seine Tore. Genau dann feiern die Kelten den Tag des Totengottes Samhain.

Die Seelen der Toten können in menschlicher Gestalt erscheinen, in unsere Körper schlüpfen, die Sprache der Tiere wird für uns verständlich und Druiden können die Zukunft vorhersagen. Für 2016/2017 schient dies nicht sehr schwer zu sein: das Unheil für die Welt kommt aus dem Westen – egal wie die Wahl in den USA nun ausgehen wird.

img-20161101-wa0002

Der Druide vom Schliersee bei der Vorbereitung auf Halloween

Fasziniert waren die Engländer und Iren von diesem Fest...

Mehr lesen

Gastbeitrag: wie fit hält Segeln?

Ein Gastbeitrag von Alexander Veit
 
Wie langsam oder schnell-bedächtig werde ich mit 90 noch auf´s Boot steigen?
Werde ich mit 90 genauso wie´s mit 80 ging, noch auf´s Boot steigen?
Werde ich mich mit 90 noch erinnern, wie ich mit 70 ins Boot gesprungen bin?
Werde ich mich mit 90 noch erinnern als ich mit 60 überlegte, wie es wohl sein wird mit 90 ins Boot zu steigen?
 
Können wir auch denken, wie es dann gewesen sein wird, wenn wir mit 90 ins Boot steigen und 10 Jahre drin sitzen bleiben?
 

Können 100-jährige nicht nur aus dem Fenster steigen, sondern auch in Booten sitzen?

holy-1324073_1920

Foto: Pixabay
Mehr lesen

Was am A-Cat noch so optimiert werden kann

Der A-Cat ein schnelles Boot in seinem besten Tagen

Den A-Cat habe ich vom Topp Segler, dem Hele Ostermeier  – der Segel Legende vom Schliersee – gekauft.
Und nun nach zwei Jahren möchte ich doch noch verschiedene Teile anpassen:
> die Großschot zeigt ernsthafte Verschleißerscheinungen auf, hier möchte ich eine Großschot gespleißt  – sich verjüngend auf beiden Seiten – einbauen.
Also muss ich das Spleißen lernen.
> das Großfall erneuere ich.
> die Cunnighamshot ersetze ich und baue diese so um, dass ich es aus dem Trapez leicht bedienen kann.
> die Mastrotation baue ich um (Rausrotierer).
> Die Ruderanlage erneuere ich: Da gibt es ein System mit einer Automatik, dass die Ruderblätter nach oben und unten klappen – auf Knopfdruck. Zusätzlich sind die Ruderblätter profiliert.
> ...

Mehr lesen

Die Ausrüstung ist doch recht wichtig- was man so Alles beim Segeln braucht

Das Segeln im Sommer – ideal und mit einer ursprünglichen Leichtigkeit
Im Sommer kann ich am Schliersee mit Short, T-Shirt, Kite-Schuhen, Trapezgurt, Handschuhen und Sonnenbrille perfekt segeln. Bei stärkerem Wind kommt dann noch die Rettungsweste hinzu.

Für die kälteren Temperaturen habe ich:
– eine kurze Neoprenhose
– den Shorty (also einen kurzen Neoprenanzug) und
– den Trockenanzug

musto-performance

Bildnachweis: Team1newport.com musto-performance

Trotzdem brauche ich noch weitere persönliche Ausrüstungsgegenstände:
– Segelhose

– Spraytop, weil die Wassertemperaturen langsam sinken.

– Bootsschuhe – für den Segelunterricht am Chiemsee

– Neoprenkapuze (habe ich inzwischen)

– Wärmende Unterwäsche (Feuchtigkeitsregulierend) – weil man im Trockenanzug eh schwitzt...

Mehr lesen

Training für das Blaue Band – mit Kenterung

Training und noch mehr Training

Der deutsche Spitzen Cat Segler Helge Sach meint, dass man als Segler eigentlich jeden Tag auf dem Wasser sein muss. Ich versuche halt möglichst oft zu trainieren.

Im Frühling ist das am Schliersee gar nicht so einfach. Der Schliersee ist im April noch sehr kalt. Laufend kommt wieder frisches Schmelzwasser von den Bergen. Daher warte ich auf das richtige und wärmere Wetter und den passenden Wind dazu. Der Trockenanzug und auch die Spezialhandschuhe liegen schon bereit.
Die Zwischenzeit wird genutzt, um den A-Cat ein wenig in Form zu bringen.

Im Mai war ich nun endlich beim Segeln. Die ersten Versuche waren durch-wachsen. Leider gibt es immer wieder Probleme beim Segel setzen...

Mehr lesen