odoActive Agrar S und Agrar XL

Die Thematik kennt wohl Jeder: man fährt zu einem wichtigen Termin und beim Fahren über Land kommt man an einem frisch gedüngten (Bayerisch: „geodelten“) Feld vorbei. Der Geruch der ausgebrachten Gülle setzt sich sofort in der Kleidung und in den Haaren fest. Man schämt sich gegenüber den Gesprächspartnern, weil man nun einfach stinkt und das auch nicht sio einfach ändern kann. Uns so was passiert in einem hochindustrialisierten Land.
Dabei gibt es diverse Möglichkeiten diesen Geruch zu reduzieren.
MWK-Bionik hat hierzu zwei Produkte entwickelt:
odoActive Agrar S für Arbeitsgeräte, Betriebsfahrzeuge, Arbeitskleidung und Schmutzschleusen
odoActive AgrarXL für Stallungen, Silosickergruben, Laufwege zum Melkstand und der Güllegrube.

Die von MWK-Bionik hierfür entwickelten Mikroorganismen verändern auch die Bioverfügbarkeit positiv. Und das reduziert auch die Nitratbelastung im Grundwasser.

Hieraus haben wir geschlossen, dass weniger Nitrate ins Grundwasser ausgewaschen werden, da die Pflanzen das Ammonium besser aufnehmen können und es nicht in Nitrat umgewandelt wird.

Gesprächsnotiz mit dem Produktmanager von MWK-Bionik.

Das kling doch phantastisch. Also ausprobieren, weiterempfehlen und – speziell für Politiker- einfordern.